Gelebte Freiheit - Seminar mit Frédéric Pignon und Magali Delgado in Verden 2016

Gelebte Freiheit – in Verden (mit Frédéric Pignon und Magali Delgado) 1   NEU


Veranstaltungsbericht einer Zuschauerin zur Veranstaltung „Gelebte Freiheit“ von Magali Delgado und Frédéric Pignon am 27.-28.2.2016 in Verden, Niedersachsenhalle

von Sophia von Hofacker – Gewinnerin der Tageskarte von PferdeTermine.de


Es geht nicht darum was Du tust –  es geht darum, wer Du bist

Über diesem Wochenende lag ein Zauber. Wiederholt entfaltete sich Stille, in denen Pferde, Menschen in der Arena und wir Zuschauer im einem unsichtbaren Fluidum miteinander verbunden waren. Die Pferde und ihre Menschen blühten sicht- und fühlbar auf. Montag gings zu meinem Fjordstütchen und ich habe direkt einiges aus der Bodenarbeit ausprobiert. Und was soll ich sagen….: sie hat´s so genossen! Sowie der niederbayrische Monsun stoppt, ab in den Sattel und nächste Woche dann zu Esperanca, der Lusitanostute meiner geschätzten Reitlehrerin.

„Es geht nicht darum was Du tust –  es geht darum, wer Du bist.“

(Frédéric Pignon)

„Für die Freiheit des Pferdes!“

(Magali Delgado)

Das ist der Raum, aus dem heraus Frédéric und Magali mit Pferden und Menschen in Kontakt treten. In einen Kontakt, der beiden Partnern hilft, wieder mehr in sich selbst hineinzufinden und dadurch Grenzen zu dehnen oder sogar über sie hinauszuwachsen.

Das Tempo ist langsam, die Arbeit kleinschrittig. Dies mag als unspektakulär erlebt werden – jedoch nur durch Abwesenheit von Hektik haben Pferde und Menschen genügend Raum und Zeit für ihre Beziehung als Basis jeder Arbeit. Reiter und Pferde konnten Vieles für Zuhause mitnehmen, wie Rückmeldungen an die Veranstalterin Nicole Künzel und an die beiden Ausbilder zeigen.

Unterschiedlichste Pferde-Menschen-Paare waren gekommen: Erfahrene Stunt-, Show- und Dressurreiter, Ausbilder – und eben auch die Freizeitreiter. Auch im Zuschauerkreis eine bunte Mischung aus teils international bekannten Ausbildern und anderen Pferdeprofis wie Tierheilpraktiker, Pferde-Coaches und ganz einfach Pferdeliebenden. Schön, die offene und konzentrierte Atmosphäre in der Niedersachsenhalle.

Neues zu spüren braucht Zeit, es zu integrieren erst Recht. So wurde konsequent auf Pausen und Ruhe geachtet, essenziell für die Verarbeitung von Gelerntem. Es gab freigiebig Lob für Reiter und Pferd, die sich dadurch schnell entspannen, sicher und aufnahmefähig fühlen konnten.

Dadurch dass sowohl Fréderic als auch Magali jeden Schritt kommentierten und Beide gesegnet sind mit der Intuition, wann minutenlanges Arbeiten in Stille angesagt ist, habe ich schon beim Zuschauen mehr verstehen können als jemals zuvor. Dies bewirkt, dass ich als Reiter auch Zuhause „wie Frédéric“ bzw. „wie Magali“ trainiern… bzw. es zumindest versuchen kann. Wiewohl Frédéric z.B. genau benannte, was man „bitte nicht nachmachen…“ sollte. Auch gut.

Was bleibt?

Konkreter und ergänzt wird dieser Satz durch das, was Frédéric Pignon am Schluss sagte: „Bevor ich zum Pferd gehe, ob in einer Show oder zum Training, meditiere ich. Ich finde meine Balance – (er zeigt uns, wie), nehme meine Energie wahr und leite sie nach Innen bis ich sie sehr klar in mir spüre. Und dann geht’s los“. Beide Sätze drücken eine Haltung aus, die auch im Alltag fruchtet.

Im Roundpen zeigte sich, dass für Frédéric Pignon die Verbindung zum Pferd über dem Abarbeiten von Regeln steht. Wiewohl es Regeln, Grenzen und Struktur braucht für Pferde, das sagen Pignon und Delgado an anderer Stelle. Wichtig ist, in die Welt des Pferdes einzutreten, zu spüren, wie das Pferd denkt und wie es die Welt sieht. Auch wird das Pferd nicht in die Verbindung gedrängt, sondern ich lade es ein, die Verbindung zu mir von selbst aufzunehmen… und das geschieht erst dann, wenn ich präsent bin, Freude ausstrahle und mit dem beginne, was das Pferd braucht. Dann kann Arbeit zum Ausdruck von Lebensfreude werden. Ein echter Edelstein auch dieser Satz: „In der menschlichen Gesellschaft denken wir zu oft, freundlich sein bedeute Schwäche.“ Falsch. Ich kann freundlich und stark sein.. und das ist die Sprache, die Pferde sprechen. Frédéric: „Wenn Du das, was Dir nicht gefällt, sofort korrigierst, mit Klarheit und Freundlichkeit, brauchst Du nur sehr wenig Intensität aufzuwenden“. Wie wichtig das ist, auch unter dem Aspekt Sicherheit! Unerwünschtes wurde auf dieser Vertrauensbasis im Ansatz mit Leichtigkeit reguliert, bei Bodenarbeit und Dressur.

Beeindruckend, ja erstaunlich, wie jedes Pferd sich begann zu lösen. Freier in sich wurde, offener und mehr die Verbindung suchte. Bei manchen ging es schneller, bei anderen dauerte es … aber Veränderung fand immer statt, hatte Bestand bzw. sich teilweise stabilisiert durch 24 h Pause – und so konnte Frédéric am 2. Tag auf ihr aufbauen und zeigen, wie zuhause weiter gearbeitet werden kann.

 

Bei Magali Delgado in den Dressurstunden hat mich die reiterliche Präzision begeistert, mit der sie für jedes Problem die anatomisch basierte Korrektur hatte und dem Reiter vermitteln konnte. Ganz zu schweigen von ihrer freudvollen Präsenz, der totalen Liebe zum Pferd, seiner Freiheit verpflichtet – und dem umwerfenden Charme, den sie bei aller Power ausstrahlt. So wurden die Stunden für Reiter, Pferd und Zuschauer zum Genuss. Phänomenal, wie schnell sie jedes Pferd einschätzt, den Reiter erfasst und beide minutiös begleitet hat. Genau abgestimmt auf die momentanen physiologischen und psychischen Möglichkeiten des Pferdes – immer mit dem Gespür für Möglichkeiten für Tier und Mensch. Drei Ausschnitte aus verschiedenen Arbeiten

  • „Dein Pferd ist eine Bombe – als Erstes entschärfen wir ihn. Bügeltritte abwechselnd im Rhythmus rechts und links, so dass Du ihm eine Massage mit dem Sattel gibst“.
  • „Seine innere Schulter braucht mehr Platz für die Bewegung – wir reiten ein Konterschulterherein zunächst auf der linken, dann auf der rechten Hand“.
  • „Wir wollen heute als Erstes an der Kruppe und am Widerrist arbeiten. Dieser Sattel lässt dem Widerrist nicht genug Platz… gibt es Jemanden, der Dir einen Sattel leihen kann für die Stunde morgen? Und wenn er dann am Rücken mehr Platz hätte, dann könntest Du ihn auch leichter ab und an auf Trense reiten.“

Jeder Reiter bekam punktgenaue Korrekturen angeboten, die zuhause nachreitbar sind – und immer hatte das Pferd, die Freiheit seiner Bewegung und seines Ausdrucks, oberste Priorität. Daher auch in der Dressurarena bei jedem Paar sichtbare, teilweise eklatante Verbesserungen in Bewegung und Ausdruck, die sich bei der 2. Stunde am nächsten Tag zeigte und auf der aufgebaut werden konnte.

„C´était trop trop bien…!“

Dies klingt nach als absolut schönste Veranstaltung, die ich je besucht habe mit Pferden und ich freue mich auf die Fortsetzung – egal wo. Ein großes Danke Schön an Euch Alle, die Ihr das möglich gemacht habt:Frédéric und Magali, Pferde und Menschen, Organisatoren und Helfer. Und 1000 Dank an Kathrin George für´s Verlosen und an die Losfee, die meinen Namen für Samstag zog.

Die glückliche Gewinnerin der Tageskarte auf dem Seminar mit Pignon und Delgado

Sophia von Hofacker (Mitte – die Gewinnerin der Tageskarte) auf dem Seminar „Gelebte Freiheit“ mit Magali Delgado und Frédéric Pignon

Sophia von Hofacker

 


Was dich auch noch interessieren könnte:

Uta Gräf, Alizee Froment, Michael Geitner, Uwe Weinzierl

Kennst du schon die Videos von der Hansepferd 2016? Da war u.a. Alizée Froment dabei mit ihrem Training von Sultan in der Freiarbeit und Uta Gräf.

Lehrgang mit Kerstin Brein zur Freiheitsdressur in Fuhrberg

Wenn du dich für Freiarbeit interessiert, dann könnte der Bericht vom Kurs mit Kerstin Brein auch interessant sein – mit vielen Bildern und Anleitungen….

Kurs Alizée Froment 2016

„Micro-Actions“ und Stimme – die feinen Hilfen der Alizée Froment – Veranstaltungsbericht vom Dressurlehrgang + Freiarbeit


Veranstaltungen zur klassischen Dressur und Freiarbeit:

Bild Veranstaltung
Dressurkurs Zucht- und Ausbildungsstall Henzschel
  • Sa. 1.7.17 - So. 2.7.17
  • Maria Ratmann
  • Zucht- und Ausbildungsstall Henzschel, 04657 Narsdorf, Sachsen
Workshop - Klassische Reitkunst
  • Sa. 1.7.17 - So. 2.7.17
  • Daniela Wilsing
  • Reitanlage Tönisberg, 47906 Kempen, Nordrhein-Westfalen (NRW)
Offener Kurs - Wünsch dir was
  • Sa. 1.7.17 - So. 2.7.17
  • Jenny Wild und Peer Claßen
  • Orlatal- Ranch, 07381 Langenorla, Thüringen
  • Tickets/Optionen: 45,00 € - 200,00 €
Kurs Nicole Künzel Reiten innere Bilder Reiten im Einklang mit dem Pferd durch positive innere Bilder
  • Sa. 1.7.17
  • Nicole Künzel
  • Gut Nothenhof, 40629 Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen (NRW)
  • Tickets/Optionen: 39,00 € - 210,00 €
Klassisch Reiten Dressurkurs Brandenburg 2017 Klassische Dressur mit Horst Becker
  • Di. 4.7.17 - Do. 6.7.17
  • Horst Becker
  • HCD Horsemanshipcenter, 16845 Dreetz bei Neustadt (Dosse), Berlin-Brandenburg
Dressurkurs Maria Ratmann mit Margaux Brauleke Dressurkurs mit Maria Ratmann in Wolfsburg
  • Sa. 8.7.17 - So. 9.7.17
  • Maria Ratmann
  • Reitstall Margeaux Brauleke, 38448 Wolfsburg-Wendschott, Niedersachsen
Dressurkurs Nicole Künzel Lehrgang mit Nicole Künzel
  • Sa. 8.7.17 - So. 9.7.17
  • Nicole Künzel
  • Gut Sudheim, 33165 Lichtenau, Nordrhein-Westfalen (NRW)
Liberty Kurs mit HONZA BLAHA bei Bamberg
  • Sa. 8.7.17 - So. 9.7.17, 9:00-18:00 Uhr nur noch Zuschauerplätze
  • Honza Blaha
  • Reitstall CBS Pferdesport, 97717 Sulzthal, Bayern
  • Tickets/Optionen: 45,00 €
Gymnastizierung mit Gefühl – Klassisches Reiten mit allen Sinnen
  • Sa. 15.7.17
  • Petra Schöner
  • Quellberghof, 76356 Weingarten Baden, Baden-Württemberg
Klassische Dressur in Plauen - Zwoschwitz
  • Sa. 15.7.17 - So. 16.7.17
  • Maria Ratmann
  • Reitstall Isabel Schubert, 08525 Plauen Zwoschwitz, Sachsen
Petra Köpcke Reitkurse Reiten in Balance Reiten in Balance - Lehrgang mit Petra Köpcke in Neuengamme/Curslack
  • Sa. 15.7.17 , 9:00-18:00 Uhr
  • Petra Köpcke
  • Hof Kröger, Curslack, 21039 Hamburg, Hamburg
"Fest der Pferde"
  • Sa. 15.7.17
  • Reiterverein Lauffen am Neckar, 74348 Lauffen, Baden-Württemberg
Kurs 2017 Pferd Reiter 4-Tages-Seminar Im Sinne des Pferdes
  • Do. 20.7.17 - So. 23.7.17
  • Simone Carlson
  • Sonnenhof, 97834 Birkenfeld, Bayern
Dressurkurs Maria Ratmann Klassische Dressur mit Maria Ratmann in der Nähe von Würzburg
  • Fr. 21.7.17 - So. 23.7.17
  • Maria Ratmann
  • Reitstall Theo Düll, 97232 Giebelstadt, Bayern
Zirkuslektionen Zirzensik Kurs Bodenarbeitskurs - Grundlagen bis hin zur Freiheitsdressur (Liberty)
  • Sa. 22.7.17 - So. 23.7.17, 10:00-16:00 Uhr
  • Marie Heger
  • Ertinghausen, 37181 Ertinghausen, Niedersachsen
Sommernight Special - Freies Führen - mit Schulpferd
  • Sa. 22.7.17 , 19:00-22:00 Uhr
  • Ingrid Merkle und Sarah Schmid
  • Landhaus Hellerwiesen, 73107 Eschenbach, Baden-Württemberg
Trainer C (Basissport) klassisch - barocke Reiterei
  • Sa. 29.7.17 - Sa. 12.8.17
  • Johannes Beck-Broichsitter
  • Reitschule FN Johannenhof, 25492 Heist, Schleswig-Holstein
Dressurkurs Niedersachsen Reitkurs mit Maria Ratmann Ostfriesland
  • Sa. 29.7.17 - So. 30.7.17
  • Maria Ratmann
  • Klassische Reitkunst in der Moderne – Claudia Böse, 26632 Ihlow, Niedersachsen
Klassische Dressur im Sinne des Pferdes mit Maria Ratmann
  • Sa. 5.8.17 - So. 6.8.17
  • Maria Ratmann
  • Gut Hanum, 38489 Jübar OT Hanum, Sachsen-Anhalt
Freiheitsdressur Kurs
  • Sa. 5.8.17 - So. 6.8.17, 10:00-17:00 Uhr
  • Nadine Roser
  • Equidenschule, 89584 Ehingen-Berg, Baden-Württemberg
1 2 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Gelebte Freiheit – in Verden (mit Frédéric Pignon und Magali Delgado)

  • Profilbild von Pferdetermine
    Pferdetermine

    Danke für deinen schönen Bericht, Sophia! Da möchte man glatt noch zu der Veranstaltung hin…. aber jetzt ist sie ja leider vorbei 🙁
    Es haben wirklich ausnahmslos alle Teilnehmer begeistert von Organisation und Inhalt und den beiden fantastischen Trainern berichtet. Eine rundum gelungene Veranstaltung. Es folgt noch ein zweiter Bericht einer Teilnehmerin mit Pferd und nächste Woche noch ein paar mehr Bilder 🙂