Kennst du Bach-Blüten ? Ein Erfahrungsbericht unserer Osterkörbchen-Gewinnerin


Viele hatten beim Ostergewinnspiel 2018 auf Pferdetermine mitgemacht. Das Osterkörbchen #26 mit dem „Bachblüten für Pferde“ Online-Tagesseminar von Mona Schäfer war sehr beliebt. Jana hatte das Glück auf ihrer Seite und die Freikarte gewonnen… und mir nach dem Online-Tagesseminar eine begeisterte email geschickt und erlaubt, dass ich ihren Bericht und die Ergänzungen der Referentin Mona Schäfer veröffentlichen darf: 


Am 6.Mai dürfte ich an dem Online-Tagesseminar „Bachblüten“ bei Mona Schäfer teilnehmen. Das Seminar war sowohl für absolute Bachblütenanfänger als auch Menschen, die sich bereits mit dem Thema auseinandergesetzt hatten, geeignet. Nach einer kurzen Vorstellrunde gab Mona einen Überblick über Herrn Bach und die Entdeckung Gewinnung der Bachblüten.

Anschließend wurde über Dosierung, Verabreichung und Mischung der Bachblüten gesprochen. Dabei ging Mona auch auf die verschiedenen Schienen und Hautzonen ein, jeweils verdeutlicht durch Beispiele aus der Praxis.
Am Nachmittag ging Mona mit den Teilnehmerinnen alle Bachblüten durch und erläuterte, für welche Tiertypen bzw. welche Verhaltensweise diese Blüte geeignet ist.

Sehr ausführlich ging Mona auf den Sinn und Unsinn der Rescue-Mischung ein. Hier ein (genehmigter) Auszug von ihr:

„Mal helfen Bach-Blüten, mal nicht“ ist ein Satz, den ich (Mona Schäfer -die Referentin- Anm. PferdeTermine.de) leider häufig höre. Hintergrund dieser Fehleinschätzung ist häufig der mißverstandene Einsatz der Notfalltropfen / Rescue-Mischung.
Gegeben bzw. selbst genommen wird sie häufig bei Problemen und Ängsten beim Satteln oder Ausreiten, Verladen, vor Hängerfahrten, Termin beim Tierarzt oder Hufschmied, Stallwechsel, Absetzen von Fohlen, an Sylvester usw.

Dr. Edward Bach hat nur diese eine Fertigmischung zusammen gestellt, speziell für den Einsatz in Notfallsituationen. Der Name „Rescue Remedy“ = Heilmittel zur Rettung und die deutsche Übersetzung „Notfalltropfen“ beschreiben das. Er nannte als Anwendungsbeispiele beim Menschen u.a. tiefgreifende seelische Verletzungen und Schocks, hochakute Schrecksituationen, Unfälle und Beinahe-Unfälle mit schwerwiegenden Folgen, körperliche Verletzungen und Verbrennungen. In diesen schweren Fällen sollten sie nach seiner Empfehlung bis zum Eintreffen eines Arztes dienen, da in solch dramatischen Situationen das Energiesystem Mensch aus den Fugen gerät und die Selbstheilungskräfte des Körpers mehr oder minder stark beeinträchtigt sind.

Inhaltsstoffe von Rescue Remedy sind die Blüten Star of Bethlehem für den aktuten Schockzustand und Rock Rose für akute Angst und Panik. Weiterhin Cherry Plum (wenn man Angst hat die Kontrolle zu verlieren), Clematis (wenn man das Geschehen wie aus einer Wolke heraus wahrnimmt, ohne recht dazu zu gehören) und Impatiens (bei innerer Unruhe, unbeding etwas tun zu müssen.)

In den oben genannten Situationen aus dem Alltag von Mensch und Pferd wären aber ganz andere Blüten angezeigt, wie z.B. die typischen „Angstblüten“ Mimulus und Aspen beim Verladen und Hängerfahren. Elm unterstützt bei akuter Überforderung, Walnut bei allen Veränderungen wie Stallwechsel oder Veränderung in der Herdenzusammenstellung. Wenn befreundete Pferde auseinander gerissen werden, können auch die Blüten Honeysucke oder Gorse benötigt werden. Pferden, die bei Tierarzt- und Schmiedbesuchen ihre Menschen in Verzweiflung stürzen, können entweder die o.g. Angst-Blüten benötigen oder auch Beech, Holly oder Chicory.

Welche Blüte ihm wann hilft, entscheidet immer jedes einzelne Pferd über seine eigenen, ganz persönlichen Reaktionen und Verhaltensweisen!

„Meinem Pferd hat Blüte XY super geholfen, probiere es doch bei deinem Pferd auch mal aus.“ ist ein Satz, den ich (Mona Schäfer) leider häufig lese. Spätestens bei „Man kann ja nichts falsch machen. Entweder sie wirken oder sie wirken nicht“ stellen sich alle meine Nackenhaare auf. Da immer mehrere Blüten miteinander in Verbindung stehen, kann man durch eine nicht stimmige Auswahl sehr leicht zusätzliche Themen an die Oberfläche bringen, die bisher vielleicht nur im Verborgenen vorhanden waren. Durch eine im Grunde passende Blüte zu einem unpassenden Zeitpunkt haben Pferd und Mensch dann nicht nur die bisher bestehenden Probleme sondern u.a. einen Sack voller weiterer Schwierigkeiten in ihrem Leben…
– Mona Schäfer –

Natürlich flossen die eigenen Tiere der Teilnehmerinnen hier auch ein, sodass jede mit viel Inspiration den Tag beenden konnte.

Das Seminar war durch den Aufbau und die benutzten Medien (Power Point, Skript, welches schon vorab versendet wurde, Videoschaltung) sehr gut strukturiert, nachvollziehbar und lehrreich. Da die Teilnehmer per Bild und Ton zugeschaltet waren und Mona alle ermutigte, Fragen zu stellen und sich in dem Seminar einzubringen war es zudem sehr praxisorientiert und abwechslungsreich. Für Fragen, die in den nächsten Wochen bei der Umsetzung aufkommen, steht Mona den Teilnehmerinnen in einer fb Gruppe zur Verfügung, sodass keiner auf sich allein gestellt ist.

Ich bin sehr froh, dass dieses Seminar mich bei der Osterverlosung gefunden hat und danke Pferdetermine.de und Mona Schäfer von Herzen für den lehrreichen und interessanten Tag! Auch meine Pferde würden sich hier sicher gern bedanken, da sie die primären Nutznießer sind und sich schon einige Fortschritte zeigen 😀

Jana – die Gewinnerin des Osterkörbchens #26

 

Weitere Kurse zu dem Thema

Das nächste Tagesseminar findet am Sonntag den 9. September statt – hier kannst du alles dazu lesen und dich auch anmelden. Wenn du bis Ende Mai buchst, gibt Mona dir einen Rabatt über PferdeTermine.de

Daran schliesst die Ausbildung zum „Bach-Blüten-Berater für Tiere“ mit 4 weiteren Terminen von Oktober 2018 bis Februar 2019 an.
Beratungstermine, gerne verbunden mit einem Video-Coaching, per Mail an MonaSchaefer@Pferde-Menschen-Dialoge.eu

BildVeranstaltung
Bach-Blüten für Pferde Online-Tagessemiar
  • So. 9.9.18 , 10:00-17:00 Uhr
  • Mona Schäfer
  • Tickets/Optionen: 150,00 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.