Trail-Kurs mit Andraz Obermeier


So. 26.11.23
Stefanie Seidl

Reitclub Maislinger - Österreich
Spraidt 2
AT-5271 Moosbach (Österreich)
Österreich





Bei diesem Kurs werden anspruchsvolle Hindernisse aufgebaut. Der Weg ist das Ziel: Mensch und Pferd arbeiten harmonisch zusammen und überwinden das Hindernis mit Ruhe und Gelassenheit. Dabei ist ein Mitdenken des Pferdes erwünscht – die Selbstständigkeit und der Mut wird gefördert.
Zunächst werden die Hindernisse einfach überquert, dann kommen auch Wendungen, Halten, Seitwärts- und Rückwärtstreten hinzu. Ist das Pferd sicher bei der Arbeit vom Boden, kann der Trail geritten werden.

Das Trail Training fördert:
• Muskelaufbau, Balance, Präzision, Trittsicherheit, Rittigkeit
• Gelassenheit und Selbstbewusstsein
• Geländesicherheit auch in schwierigem Gelände
• Teamwork, Vertrauensbildung zwischen Mensch und Pferd
• Aufmerksamkeit des Pferdes
• Feingefühl bei Pferd und Reiter
• Ausgleich und Abwechslung

Mögliche Hindernisse:
Hängebrücke, Wellenbrücke, Steg um die Kurve, Stufenpodest, Wasserbecken, Stier, Tor, Tunnel, Schwimmnudelgasse, Wippe, Hänger, Balance Board, Stangenmikado, Flattervorhang und Kombinationen.

Kursdetails

Ablauf:

Gearbeitet wird in Zweiergruppen. Jede Gruppe erhält vormittags und nachmittags je eine Einheit à 45 – 60 Minuten


Ansprechpartner:

Stefanie Seidl
+4915151052266
klassisch-reiten@gmx.de


Buchungen

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Kommende Veranstaltungen „Reitclub Maislinger – Österreich“:

15.06.24 - 16.06.24 Ganzheitliches Pferdetraining, Stefanie Seidl
27.07.24 - 28.07.24 Reiten in Resonanz auf Grundlage der Biomechanik und Bewegungslehre mit Matthias Einzinger, Stefanie Seidl
22.09.24 Kreatives Stangentraining, Stefanie Seidl
05.10.24 - 06.10.24 Reiten in Resonanz auf Grundlage der Biomechanik und Bewegungslehre mit Matthias Einzinger, Stefanie Seidl
02.11.24 - 03.11.24 Ganzheitliches Pferdetraining, Stefanie Seidl
10.11.24 Tageskurs mit David Wolkersdorfer, Stefanie Seidl

Kommende Veranstaltungen von Stefanie Seidl:

BildVeranstaltung
Ganzheitliches Pferdetraining Ganzheitliches Pferdetraining
  • Sa. 15.6.24 - So. 16.6.24
  • Stefanie Seidl
  • Tickets/Optionen: 200,00 - 250,00
Ganzheitliches Pferdetraining Ganzheitliches Pferdetraining
  • Sa. 14.9.24 - So. 15.9.24
  • Stefanie Seidl
  • Tickets/Optionen: 180,00
Ganzheitliches Pferdetraining Ganzheitliches Pferdetraining
  • Sa. 2.11.24 - So. 3.11.24
  • Stefanie Seidl
  • Tickets/Optionen: 200,00 - 250,00


Über Stefanie Seidl - Ganzheitliches Pferdetraining nach klassischen Grundsätzen

Ziel meines Unterrichts ist die Harmonie zwischen Pferd und Reiter; das Pferd soll sich durch Sitz und Schenkel vom Reiter lenken lassen. Durch die Zügel wird nur eine lockere Verbindung zum Gebiss gehalten. Dabei ist es wichtig, das Pferd in den einzelnen Lektionen nicht zu überfordern, sondern seine Stärken herauszuarbeiten. Dazu gehören aber auch die artgerechte Haltung, der respektvolle Umgang, die freiwillige Mitarbeit des Pferdes sowie ein gezieltes Muskeltraining und eine auf die Biomechanik des Pferdes abgestimmte Gymnastizierung, um das physische und psychische Wohl des Pferdes zu fördern, so dass es den Reiter in allen Lektionen tragen kann, ohne Schaden zu nehmen. Wir wollen das höchst mögliche Niveau unter Beachtung der Natur des Pferdes erreichen. Das Ideal ist die perfekte Balance des Pferdes. Die Vorhand des Pferdes soll frei sein, es soll sich auf die Hanken setzen, Last mit der Hinterhand aufnehmen und lernen zu tragen, immer dazu bereit, sich vorwärts-abwärts zu dehnen und Kontakt zur Reiterhand zu suchen. Das Pferd bestimmt dabei die Zeit, die es für die Ausbildung benötigt, nicht der Mensch. Das klassische Ausbildungskonzept eignet sich grundsätzlich für Jeden, egal ob Turnier-, Freizeit- oder Westernreiter. "Die Dressur dient dem Wohle des Pferdes, nicht das Pferd der Dressur." - Bent Branderup "Klassisches Reiten heißt natürliches Reiten – ohne Zwang, nur mit sehr viel Gefühl und Geduld. Dabei ist der Weg das Ziel." - Egon von Neindorff "Ein Pferd wird nie seines Reiters überdrüssig werden, welcher sowohl Feinfühligkeit als auch Takt besitzt, denn es wird nie über seine Fähigkeiten hinaus beansprucht werden" - Nuno Oliveira „Idealerweise und theoretisch sollte es keinen Unterschied zwischen der klassischen Schule und dem Dressursport geben: In der Praxis ist er jedoch vorhanden. ...Das Ziel der klassischen Schule ist es, das Pferd durch eine logische und psychologische Ausbildung zu gymnastizieren. Der Dressursport möchte den Pferden Lektionen für den Wettbewerb beibringen.“ - Kurt Albrecht: Dogmen der Reitkunst, 1994 Meine Angebote: Reitunterricht (auch mobil) Beritt Hand- und Longenarbeit Arbeit am Langzügel Ausbildung von Jungpferden Möglichkeit der Aufnahme von Gastschülern und Berittpferden