Seminartag: Funktionelles Training für das Pferd – Schiefen-Therapie® & Anatomisch Richtiges Reiten mit Klaus Schöneich


So. 5.1.20 - So. 5.1.20
9:00-15:00
Klaus Schöneich
www.arr.de

Schloss Garath
Garather Schloßallee 22
40595 Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen (NRW))
Deutschland

Anatomie, Biomechanik, Dressur, Longieren



Viele Pferde können das Potenzial, das sie aufgrund ihrer Abstammung oder ihrer Rasse mitbringen, nie ausschöpfen. Sie werden unrittig und leiden früher oder später an Bewegungseinschränkungen bis hin zu Lahmheiten, die offenbar keinen medizinischen Hintergrund haben. Unerwünschtes Verhalten wird dem Charakter angekreidet und mit Dominanz argumentiert. Mit den verschiedensten Behandlungsformen, von der Physiotherapie über den Spezialbeschlag bis hin zur Gelenksinfusion, werden die Pferde am Laufen gehalten. Meist beginnt diese Abwärtsspirale – unbemerkt – bereits in jungen Jahren, wenn die Pferde früh und unerfahren mit dem Reiter konfrontiert werden und gleich eine Erwartungshaltung erfüllen und einem gewissen Leistungsdruck standhalten müssen. Es werden sofort ehrgeizige reiterliche Ziele angestrebt, ohne Rücksicht darauf, dass die Pferde diesem steinigen und steilen Ausbildungsweg nicht gewachsen sind. Dies geschieht meist nicht aus bösem Willen, sondern aus mangelndem Wissen um die logischere und nachhaltigere Ausbildung über das funktionelle Training an der Longe.

 

Was ist «Schiefen-Therapie®»?

Bei der Schiefen-Therapie® wird das Pferd gezielt an der Longe am Kappzaum gymnastiziert und muskulär aufgebaut. Dass Pferde mittels Bodenarbeit auf ihre Aufgabe als Reitpferd vorbereitet werden sollen, ist althergebrachtes Wissen, das sich bis heute bewährt hat – trotz enormer Fortschritte in der Pferdezucht und neuer medizinischer und wissenschaftlicher Erkenntnisse in allen Bereichen rund um das Pferd. Doch leider ist vielen Trainern und Pferdefachleuten nicht bekannt, warum diese Vorbereitung ohne Reitergewicht so immens wichtig ist und was damit ausbildungstechnisch überhaupt erreicht werden soll. Es geht darum, das Pferd aus dem Schulterbereich heraus über die Diagonale geradezurichten, um die angeborenen biomechanischen Reaktionen des Fluchttieres zu verändern. Ziel des Longierens ist das gesundheitsschonende Reiten.

Dieses funktionelle Training, bei dem das Pferd jene Muskeln aufbaut, die es zur Entwicklung der Tragkraft als Grundvoraussetzung für feines Reiten braucht, eignet sich für Jungpferde genauso wie für weiter ausgebildete Pferde, denen es an Geschmeidigkeit und Balance mangelt oder die auf ihrer Leistungsstufe stagnieren. Auch gesundheitlich vorbelastete Pferde, die beispielsweise unter Rückenschmerzen (Kissing Spines, wiederkehrende Blockaden der Wirbelsäule, «Beckenschiefstand» etc.), Knieproblemen, wiederkehrenden Lahmheiten oder anderen Bewegungsproblemen leiden, profitieren enorm von diesem Training.

Bei der Schiefen-Therapie findet eine Einwirkung auf den gesamten Bewegungsapparat, auf den Stoffwechsel und auf die Psyche des Pferdes statt. Das Ergebnis ist ein physisch und psychisch entspanntes Pferd, das sich frei und unbeschwert unter dem Reiter bewegen kann. Nervöse Pferde finden ihr inneres Gleichgewicht und werden zu aktiven und verlässlichen Sport- und Freizeitpartnern.

 

Was ist «Anatomisch Richtiges Reiten ARR»?

Das Anatomisch Richtige Reiten ARR ist die Übertragung vom Boden in den Sattel des an der Longe erarbeiteten, nachhaltig schonenden Bewegungsverhaltens des Pferdes. Hier lernt das Pferd, sich unter dem Reiter genauso zu bewegen wie vorher ohne Reiter. Das Resultat ist ein hoch motiviertes Reitpferd, das sein gesamtes Leistungspotenzial ausschöpfen kann. Mit dem Geraderichten als nun verankerte Grundlage zeigt das Pferd Takt, Schwung und Losgelassenheit, die feine Anlehnung wird dank der etablierten Tragfähigkeit zur Selbstverständlichkeit und die Versammlung ist nur noch der nächste logische Schritt, der für jedes Pferd-Reiter-Paar erreichbar ist.

Dieses Trainingskonzept wurde vor über 30 Jahren von Gabriele und Klaus Schöneich entwickelt und hat seither zahlreiche Ausbilder beeinflusst und viele Nachahmer gefunden. Nutzen Sie die Gelegenheit und lernen Sie das Original kennen!

Voraussichtlicher Seminarablauf

Das Seminar beinhaltet Theorie und Praxis. Neben einem Vortrag zu Grundlagen der Biomechanik und des Geraderichtens wird auch die Möglichkeit zur Videoanalyse mit anschließender Besprechung mitgebrachter Pferde (nach Voranmeldung) gegeben.

Darüber hinaus wird durch Longen- und Reiteinheiten die Arbeit in der Praxis demonstriert.

Es erwartet die Zuschauer ein spannender und abwechslungsreicher Tag rund um die Pferdeausbildung.

 

Anmeldung

Kontaktperson: Ulrike Bloß

Email: blossulrike@aol.com

 

Weitere Infos:

www.arr.de

www.facebook.com/zentrumfuerarr

 


Ansprechpartner:

Ulrike Bloss
lossulrike@aol.com

Kommende Veranstaltungen „Schloss Garath“:

-

Kommende Veranstaltungen von Klaus Schöneich:

- keine Veranstaltungen -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.