EFT für Reiter und Nichtreiter, die Klopftechnik, die Blockaden löst.


Mi. 9.5.18
19:00-21:00
Claudia Schnee und Isabel Hughes
www.gut-ikoven.com

Gut Ikoven
Widdeshovener Str 13
41569 Rommerskirchen (Nordrhein-Westfalen (NRW))
Deutschland

Gesundheit, TCM



Die Grundlagen des EFT gehen auf die Meridianlehre zurück, wie sie in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet wird. Dort geht man davon aus, dass der Mensch von einer Art „Lebensenergie“ – das sogenannten „Chi“ – durchströmt wird, das durch den menschlichen Körper in bestimmten Bahnen (den Meridianen) fließt.
Wird das Chi – beispielsweise durch eine Klopf-Akupressur wie das EFT – wieder harmonisiert, so verschwinden auch die negativen Begleiterscheinungen (wie körperliche oder geistige Probleme). Beim EFT geht es also darum, bestimmte Meridiane über eine Klopftechnik so zu stimulieren, dass das „gesunde“ energetische Muster eines Menschen aktiviert (wiederhergestellt) wird.
Geschichte: Wie ist die EFT-Methode entstanden?

EFT Methode Klopftechnik Meridiane
Die ersten Vorstufen der EFT-Klopfakupressur wurden 1980 „zufällig“ von Dr. Roger J. Callahan auf einer Reise mit seiner Frau entdeckt.
quelle philognosie.net

Kursleitung: Claudia Schnee und Isabel Hughes


Ansprechpartner:

Isabel Hughes
info@gut-ikoven.com

Kommende Veranstaltungen „Gut Ikoven“:

-

Kommende Veranstaltungen von Claudia Schnee und Isabel Hughes:

- keine Veranstaltungen -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.