Reitlehrgang auf PferdeTermine.de

Seminar „Takt, Rhythmus und Regelmäßigkeit als Voraussetzung und Ergebnis des Gleichgewichtes des Pferdes“


Fr. 28.9.18
18:00-21:00
Martin Plewa
www.pferdepension-wotzek.de

Reitanlage Wotzek
Graß 31
85435 Erding (Bayern)
Deutschland

Dressur



Reitmeister Martin Plewa war bis Ende 2014 Leiter der renommierten Westfälischen Reit- und Fahrschule in Münster. Er war im Vielseitigkeitssport international sehr erfolgreich, dann 16 Jahre Leitender Bundestrainer Vielseitigkeit am DOKR, und ist nun ein international begehrter Richter und Ausbilder. Er spart nicht mit Kritik an manchen „modernen“ Ausbildungsmethoden und Auswüchsen des Turniersports und ermahnt immer wieder zur Rückbesinnung auf die klassischen Grundlagen, die schon in der HDV 12 niedergeschrieben wurden und sich dann in den „Richtlinien für Reiten und Fahren“ (Mitautor: Martin Plewa) wieder finden lassen.

Das perfekte Gleichgewicht – die absolute Balance: Daran arbeiten Reiter und Pferd ein Leben lang. Balance ist keine statische Angelegenheit: Sie kann sich verändern, die Fähigkeit zum Balancieren wird besser, und an manchen anderen Tagen wundert man sich wiederum, warum nichts funktioniert. Dabei gibt es einige Alarmsignale, die jedem Reiter zeigen: Mein Pferd ist noch nicht ausbalanciert.

Nur ein ausbalanciertes Pferd kann sich mit seinem Reiter harmonisch bewegen. Ein gleichmäßiger Takt, Losgelassenheit und eine sichere Anlehnung in allen 3 Grundgangarten sind die drei Grundvoraussetzungen dafür, dass sich das Pferd auf gerader Linie im Gleichgewicht bewegen kann.

Die „Harmonie des Körpers“ bringen viele Pferde schon ungeritten mit. Doch zu Balancestörungen führen nicht nur Gebäudemängel wie zum Beispiel eine stark überbaute Hinterhand. Wenn man Balance als das Gleichgewicht in der Bewegung definiert, so gibt es mehrere Arten von Gleichgewicht: das zwischen der rechten und der linken Körperhälfte sowie das zwischen der vorderen und der hinteren – zwischen Vorhand und Hinterhand. Erst wenn dieses Gleichgewicht gegeben ist, sind die Voraussetzungen zum Erarbeiten der Versammlung geschaffen.

Martin Plewa erklärt wie man sich Takt und Rhythmus erarbeitet, mit welchen gymnastizierenden Übungen man das Gleichgewicht des Pferdes verbessern kann und wie man Gleichgewichtsstörungen erkennt.

Im Praxisteil werden Pferde unterschiedlichen Ausbildungsstandes mit verschiedenen Übungen zur Erarbeitung und Verbesserung des Gleichgewichts gezeigt.

 


Ansprechpartner:

.
klassische-reitkurse@arcor.de

Kommende Veranstaltungen „Reitanlage Wotzek“:

08.09.18-09.09.18 Reitlehrgang und Sitzschulung (nach Eckart Meyners) , Marion Seel
28.09.18 Seminar "Takt, Rhythmus und Regelmäßigkeit als Voraussetzung und Ergebnis des Gleichgewichtes des Pferdes" , Martin Plewa
29.09.18-30.09.18 Dressur und/oder Springlehrgang, evtl. mit Geländeteil , Martin Plewa

Kommende Veranstaltungen von Martin Plewa:

BildVeranstaltung
Reitlehrgang auf PferdeTermine.de Seminar "Takt, Rhythmus und Regelmäßigkeit als Voraussetzung und Ergebnis des Gleichgewichtes des Pferdes"
  • Fr. 28.9.18 , 18:00-21:00 Uhr
  • Martin Plewa
Reitlehrgang auf PferdeTermine.de Dressur und/oder Springlehrgang, evtl. mit Geländeteil
  • Sa. 29.9.18 - So. 30.9.18
  • Martin Plewa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.