Cavaletti – Training an der Longe


So. 28.10.18
9:00-17:00
Natalie Heinrich

Lehr- und Versuchszentrum Futterkamp
Futterkamp
24327 Blekendorf (Schleswig-Holstein)
Deutschland

Cavaletti, Longieren



Nicht umsonst sagt man, der Motor eines Pferdes sei hinten. Die Hinterhand ist sowohl das schiebende als später auch das tragende Element. Bei der Arbeit über Cavalettis wird das Pferd noch mehr aufgefordert, diesen Motor zu nutzen. Dadurch entsteht korrekte Anlehnung. In diesem Seminar wird die Arbeit des Pferde mittels Cavalettis speziell an der Longe trainiert und die Besonderheiten herausgestellt. Neben der reiterlichen Ausbildung sollte jedes Pferd auch regelmäßig an der Longe trainiert werden. Doch schnell wird das Longieren zu einem „nur im Kreis laufen“ ohne wirklichen Trainingseffekt. Die Referentin wird in diesem Seminar die Arbeit mit Cavalettis an der Longe vorstellen und im praktischen mit den Teilnehmern üben. Das Seminar richtet sich an Sport- und Freizeitreiter, Einsteiger oder Fortgeschrittene gleichermaßen.

Pferde sollten mitgebracht werden, dazu die entspre-chende Ausrüstung zum Longieren.

Frau Natalie Heinrich, Trainer A, www.natalie-heinrich-pferdesport.de

 

Kosten:

90,00 € inkl. Verpflegung und 7,5 UE für Trainerlizenz

 


Ansprechpartner:

Katja Wagner
04381 9009 - 58
kwagner@lksh.de

Kommende Veranstaltungen „Lehr- und Versuchszentrum Futterkamp“:

23.02.19 - 24.02.19 Praxislehrgang „Bodenarbeit“ bei Dr. Vivian Gabor, Vivian Gabor
02.03.19 Bodenarbeit mit Kindern, Ina Krüger-Oesert
06.03.19 Sachkundenachweis für Pferdehalter
21.03.19 - 26.03.19 Kutschenführerschein A, Jürgen Lamp
30.03.19 Praktische Hufpflege II, Dr. Nikolai Wandruszka
27.04.19 Schiefen-Therapie, Klaus Schöneich
15.06.19 Seminar mit Reitsimulator Jean-Paul - Biomechanik des Reiters, Frauke Behrens
22.06.19 Schnuppertag Fahren, Jürgen Lamp

Kommende Veranstaltungen von Natalie Heinrich :

- keine Veranstaltungen -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.