Kotuntersuchung Pferd Wurmkur

Kotuntersuchung Seminar


Sa. 2.9.17
10:00-16:00
Dipl. Chem. (FH) Ciska Ketelaar und Dr. rer. nat. Klaas van Gorp (Chemie)
www.fectest.com/?lang=de

FECtest.com
Drosselweg 2
46446 Emmerich (Nordrhein-Westfalen (NRW))
Deutschland

Gesundheit



Möchten Sie den Kot Ihres Pferdes selbst überprüfen um zu wissen, wann eine Entwurmung notwendig ist? Und möchten Sie Wurmmittelresistenz bei Ihren Tieren vorbeugen? Dann nehmen Sie teil an einem Seminar zur Kotuntersuchung und lernen Sie die Theorie und Praxis der selbst durchgeführte Untersuchungen kennen.

Immer mehr Würmer bei Tieren entwickeln eine Resistenz gegen Wurmmittel.  So sind gegen Strongyliden bei Pferden zurzeit nur noch zwei Wurmmittel wirksam. In den kommenden Jahren sind keine neuen Wurmmittel im Handel zu erwarten und muss man Zurückhaltung beim Wurmmittelgebrauch betrachten. 80 Prozent der Pferde haben keinen Wurmbefall und brauchen nicht unnötig behandelt zu werden, weil zu viel Wurmmittelgebrauch die Resistenzentwicklung gerade beschleunigt.

20 Prozent der Pferde haben zu viele Würmer und diese verschmutzen 80 Prozent der Weide. Mit der Kotuntersuchung gemäß dem McMaster Flotationsverfahren können Sie selbst die von Würmern belasteten Tiere bestimmen und so Ihre Weide ‘sauber’ halten. Nur die betroffenen Pferde brauchen eine Entwurmung, nicht die ganze Herde.

Im Seminar lernen Sie, das McMaster Flotationsverfahren als Basis für das Diagnostizieren von Wurmbefall anzuwenden. Der Test reicht, um die häufigsten Wurmarten auszumachen bei der Parasitenkontrolle Ihrer Pferde.

Mit dem Ergebnis des Tests kann der Tierarzt, letztendlich der Experte für Tiergesundheit, Sie beraten, welches Wurmmittel für Ihr Pferd das Richtige wäre.

Das McMaster Flotationsverfahren ist ebenfalls geeignet für Untersuchungen bei Hunden, Katzen, Schafen, Ziegen und Alpakas. Das Seminar bietet Ihnen eine Übersicht von Würmern und Wurmeiern bei jeder Tierart wofür Sie selbst eine Kotuntersuchung machen möchten.

Nach diesem Seminar können Sie selbst eine Kotuntersuchung bei Ihren Tieren durchführen. Kostenfrei beraten wir Sie beim Interpretieren der Mikroskop-Fotos und Sie können zu jeder Zeit Proben einsenden, die wir auf Parasitenbelastung kontrollieren werden.

Sprache: Deutsch

Kosten:

95 Euro

Direkt zum Seminar anmelden.

 

Tagesablauf:

9.45 Uhr: Empfang mit Kaffee und Tee.

10.00-13.00 Uhr: Theorie, speziell für Pferde (teilweise auch anwendbar für andere Weidetiere wie Schafe, Ziegen, Alpakas und Kühe).

Die Theorie umfasst: Geschichte des Entwurmens, Nachteile der blinden Entwurmung, Lebenszyklus der Würmer, Präpatenzzeit, Ziel der Parasitenbekämpfung, Risikos auf Wurmbefall, Ei-Ausscheidung während der Saison, bestimmen des Ausscheidungstyps, erklären des McMaster-Flotationsverfahrens, Gründe für und Einschränkungen beim McMaster-Flotationsverfahren, Richtlinien für Fohlen, Entwicklung der Wurmresistenzen,  anwenden von Refugium, bestimmen der Wurmresistenz mit dem Eizahl-Reduktionstest (EZRT), bestimmen von Vorboten der Wurmresistenz mit Ei- Zurückkehrtest, Symptome des Wurmbefalls, Planung der Kotuntersuchung, die häufigsten Wurmarten bei Pferden und ihre wichtigsten Merkmale, kleine und große Strongyliden, Spulwurm, Bandwurm, Pfriemenschwänze,  Zwergfadenwurm, Interpretation des McMaster-Ergebnisses, Wirksamkeit der Wurmmittel gegen bestimmte Wurmarten, Komplikationen bei der  Entwurmung, Stall- und Weidehygiene.

13.00-13.30 Uhr: Mittagessen (im Preis enthalten).

13.30-17.00- Uhr: Praktikum

Das Praktikum umfasst: Erklären und demonstrieren der McMaster Probevorbereitung, einstellen des Mikroskops, erkennen von Wurmeiern, erkennen von nicht-parasitär Material (Pseudoparasiten), mitgenommene Kotproben eigener Tiere analysieren mit dem McMaster Flotationsverfahren.

Seminarleiter:

Dipl. Chem. (FH) Ciska Ketelaar und Dr. rer. nat. Klaas van Gorp (Chemie):
– Dipl. Chem. (FH) Ciska Ketelaar, Tierheilpraktikerin und Diplom-Chemikerin (FH) analytisch-chemische Bestimmungsverfahren
– Dr. rer. nat. Klaas van Gorp (Chemie)

 

Mikroskop und Kotuntersuchung-Komplettpaket:

Für Kotuntersuchung zu Hause sind ein Mikroskop und Kotuntersuchung-Komplettpaket erforderlich. Das Mikroskop ist für die optimale Kotuntersuchung speziell von uns modifiziert worden. Falls Sie ein Mikroskop besitzen, können Sie dieses mitbringen. Wir können beurteilen, ob das Gerät für Kotuntersuchung geeignet ist.

Sie können am Seminar teilnehmen ohne Kotuntersuchungsmaterialien zu kaufen.

 

Kaufen im Webshop:

Verkauf von Produkten während des Seminars nur gegen Bargeld.

Kotproben:

Sie können Kotproben von Pferden oder anderen Tieren mitbringen. Vorzugsweise Kotproben von Jungtieren. Kotproben so frisch wie möglich, gut gekühlt (0-2 °C) und mit wenig Luft im Probebeutel.

Direkt zum Seminar anmelden.


Ansprechpartner:

Ciska Ketelaar
+31 618542658
info@fectest.com


Alle kommenden Veranstaltungen von Dipl. Chem. (FH) Ciska Ketelaar und Dr. rer. nat. Klaas van Gorp (Chemie):

- keine Veranstaltungen -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.